Schaffhausen. Die nördlichste Stadt der Schweiz. Die Hauptstadt im gleichnamigen Kanton ist ein Schmuckstück der Sonderklasse und wird vielmals leicht vergessen.

Die Festung in einer anderen Weise

Die etwas andere Stadtfestigung, die unter anderem wegen dem Stadtbeitritt zur Schweizer Eidgenossenschaft, erbaut wurde, dauerte über 25 Jahren an, bis das grosse Gebäude vollendet stand. Der Munot zeigt, dass es sich nicht nur um eine Beschützungsanlage der Stadt geht, sondern auch darum, ein eindrückliches Gebäude zu erschaffen. Nach dem Bau war es in der Stadt immer wieder unklar, ob das Gebäude feindlichen Armeen standhalten würde. Dies war immer bis auf eine Ausnahme de Fall, so erfüllt das Gebäude eindeutig seinen ursprünglichen Zweck.  Heute wird der Munot als eine Art Museum genutzt und wird von der Stadt Schaffhausen verwaltet.

Quelle: munot.ch / Munotverein Schaffhausen

Musik in mitten einer Stadt

Das Stars in Town-Festival, welches zuvor das festival genannt wurde, findet jedes Jahr im August auf dem Herrenacker, einem grosser Platz in Mitte der Stadt Schaffhausen, statt. Das Festival zeigt aktuelle Künstler und bietet für Nachwuchskünstler ebenfalls eine Plattform. Das Stars in Town wurde zum ersten Mal im Jahre 2004 durchgeführt, heute ist das Festival etwa immer noch das Gleiche. Die Anzahl der Acts variiert von Jahr zu Jahr, bleibt aber bei der ursprünglichen Summe im Gründungsjahr.

Fliessende Gewässer und andere Fälle

Schaffhausen und die Schweiz im Allgemeinen ist bekannt für den Rhein. Die Stadt profitiert aber von besonderer Auswirkung davon, denn die Touristen werden förmlich vom Rheinfall angezogen, verständlich aber, denn die gewaltige Wassermenge ist imposant. Laut den Daten, die neben dem Rheinfall an einem Haus befestigt sind, ist der Wasserfall 160 Meter breit und etwa 23 Meter hoch, zu dem kommen 13 Meter Beckentiefe dazu. Man muss sich mal vorstellen, wie viel Wasser pro Tag dort runterfliesst und anschliessend irgendeinmal in der Nordsee landet. Durch die vielen Touristen werden zudem Bootstouren und Begehungen auf den mittleren Stein angeboten, von welchem zweitgenanntes momentan gross in Diskussion steht, weil das Gestein sehr brüchig sein soll.

Quelle: rheinfall.ch

Schlafen wie in einem Märchenschloss

Alleine schon die Zimmer erinnern an das Mittelalter und an vergangene Zeiten. Die Rede hier ist von der Jugendherberge Schaffhausen, welche den Look eines Schlosses hat. Die Turmzimmer sind nicht nur gemütlich, sondern auch toll in ihrem Aussehen. Mit dem Park rundherum und direkter Busverbindung liegt die Jugendherberge nahe an der Stadt und bietet eine tolle Übernachtungsmöglichkeit in der nördlichsten Stadt der Schweiz.

Natürlich gibt es noch mehr spannende Fakten über die wasserreiche Stadt, doch dann sollten wir beginnen, ein Buch zu schreiben.

Geschrieben von:

Die Erde ist noch rund, aber die Geschichten sind viereckig geworden.

Was ist deine Meinung? Schreib einen Kommentar!