Tag

beruf

Browsing

Was machst du in 10 Jahren ? Wie geht es weiter nach dem Gymnasium ? Was für eine Ausbildung möchtest du absolvieren ? Was möchtest du studieren ? Fragen, die ich mir ziemlich oft stelle. In meinem Freundeskreis geben meist alle die Antwort, dass sie keine Ahnung haben, wo sie in 10 Jahren stehen werden oder was für einen Beruf sie ausführen werden. Ich habe keine festen Pläne für meine Zukunft, wie die Mehrheit meiner Kollegen. Natürlich kenne ich auch Leute, welche solche Pläne brauchen um in ihrem Leben voranzukommen und eine genaue Vorstellung von ihrer Zukunft haben. Ich bewundere Menschen, die genau wissen, welchen Weg sie gehen müssen und es auch tun; aber ich gehöre nicht zu ihnen.

Die Generation meiner Grosseltern hatte noch ganz andere Vorstellungen von Zukunftsplänen. Meist folgten die Kinder dazumal in die Fusstapfen ihrer Eltern und führten den gleichen oder einen ähnlichen Beruf wie sie aus. Damals gab es auch noch einen grossen Unterschied zwischen Frauen und Männern und ihren Ausbildungswegen. Meine Grossmutter brach die Schule in der Sekundarstufe ab, um ein Jahr in der Haushaltschule zu absolvieren, wie die meisten Frauen zu ihrer Zeit. Mein Grossvater dagegen, absolvierte die Schule und machte eine Ausbildung zum Bauer in der Landwirtschaftschule. Heiraten gehörte vor 70 Jahren ebenfalls fest in die Zukunftspläne von jungen Frauen und Männern.

Die Generation meiner Eltern änderte ihre Vorstellung von Zukunftsplänen wieder etwas ab. Es gab neue Möglichkeiten, Ausbildungen zu absolvieren und viele alte Traditionen wurden über den Haufen geworfen. Man studierte, absolvierte eine Lehre, reiste ins Blaue heraus aber folgte danach oft wieder traditionelleren Wegen. Den Beruf, den man lernte, blieb meist der Beruf den man sein ganzes Leben lang ausführte.

Heute? Nun, heute ist alles wieder ein bisschen anders. Die Welt entwickelt und ändert sich in einem rasanten Tempo und wie die Generationen zuvor, versuchen wir uns diesen Entwicklungen anzupassen. In einem Land wie der Schweiz haben wir unglaublich viele Möglichkeiten, um uns weiterzubilden. So viele Möglichkeiten, dass man vielleicht fast etwas überfordert sein kann. Studieren oder doch lieber einen Einsatz in Afrika machen? Ausbildung abbrechen und Quereinstieg in neuen Beruf wagen? Keinen neuen Job suchen sondern lieber ein eigenes Start-Up gründen? Es gibt unzählige Wege, Ausbildungen zu absolvieren. Als junge Erwachsene möchte ich meine Zukunft für alles offen lassen. Klar möchte ich wissen, wo ich morgen stehe und vielleicht in einem halben Jahr, aber in 10 Jahren? Ich weiss nicht, was ich in 10 Jahren machen werde. Was ich hoffe, ist, dass ich bis dahin viele neue Erfahrungen gesammelt habe, die mich in die richtige Richtung lenken werden.