Shoppen im Interesse des Klimas. Grosse Schätze und hochwertige Einzelstücke, genau das findet man im Onlineshop secondhandkiste.ch

Die Secondhandkiste-Crew will mit diesem neuen Projekt ein Zeichen für die Umwelt setzen und den Wegwerfwahn stoppen. «Durch das Wiederverwenden von Gegenständen, konsumieren wir intelligenter und leisten somit unser Beitrag im Kampf gegen den Klimawandel», steht auf der Webseite.

Bildquelle: Instagram

Bestellungen werden umweltfreundlich versendet

Das Sortiment ist breit: Von Kleidern und Schuhen über elektronische Geräte bis hin zu Babyartikel ist fast alles zu finden. Sogar Markenprodukte werden zu fairen Preisen angeboten. Die meisten Artikel stammen aus zweiter Hand. Jedoch werden auch einige Produkte angeboten, die noch nie getragen oder verwendet wurden – an einigen hängt sogar noch das Preisschild dran.

Über die Social Media Plattformen Instagram und Facebook bleibt man auf dem Laufenden. Die Crew präsentiert dort stetig die neusten Schätze der Kiste.

Im Thema Verpackung und Lieferung wird ebenfalls auf die Umwelt geachtet. Jegliche Bestellungen werden in Kartons versendet, welche die Käufer anschliessend wiederverwenden können. Zudem werden alle bestellten Artikel in einem einzigen Paket versendet.

Aus eigener Erfahrung kann ich bestätigen, dass die Lieferung bereits innert wenigen Tagen nach Bestelldatum eintrifft und die secondhand Produkte auch qualitativ sehr viel zu bieten haben.

Bildquelle: Instagram

Secondhandkiste strebt Partnerschaft mit Grossunternehmen an

Für die Zukunft hat die Crew grosse Pläne. Ihr Ziel: Eine Zusammenarbeit mit Grossunternehmen  wie zum Beispiel Zalando.

Wie die Zalando-Sprecherin, Barbara Debowska, auf Anfrage von tize.ch mitteilt, verkaufe das Unternehmen aktuell rund 97 Prozent aller retournierten Artikel wieder über den Zalando Shop. Zuvor würden diese aber immer durch ein Standardverfahren geprüft und bei Bedarf aufbereitet. Die restlichen Waren werden entweder über die Shopping Club Zalando Lounge verkauft oder an Organisationen wie Humedica gespendet.

Die Secondhandkiste-Crew könnte sich durchaus vorstellen, Zalando oder andere Riesenplayer im Kampf gegen den Klimawandel zu unterstützen. Der konkrete Plan: Retoursendungen, die nicht mehr über die offiziellen Shops verkauft werden können, im Secondhandkiste-Sortiment aufzunehmen. Mit fairen Preisen soll sich dann auf diesem Weg ein geeigneter Käufer finden lassen.

Warum also nicht zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Sich an einer neuen Errungenschaft erfreuen und gleichzeitig etwas Gutes für die Umwelt tun? Der Onlineshop ist unter www.secondhandkiste.ch zu finden.

Bildquelle: Instagram

Geschrieben von:

1 Comment

Was ist deine Meinung? Schreib einen Kommentar!