Über die Weihnachtsferien besuchte ich die Niederlanden und war auch für ein paar Tage in Rotterdam. Die Stadt ist vor allem für ihren Hafen bekannt, doch sie hat noch viel mehr zu bieten.

Ein paar Fakten über Rotterdam

Rotterdam liegt im Süden Hollands und ist nach Amsterdam die zweitgrösste Stadt des Landes. Knapp 650’000 Menschen leben in ihr und der grösste Seehafen Europas ist in Rotterdam zu finden.
Die ersten Bewohner des Gebietes waren vermutlich Fischer im 13. Jahrhundert. Aufgrund der nützlichen geographischen Lage wurde der Ort immer mehr besiedelt, bis dann im 20. Jahrhundert aufgrund der Industrialisierung der Städte-Boom aufkam und Rotterdam zu einer international wichtigen Stadt wurde.

In Rotterdam gibt es viele tolle Dinge zu erleben, einige davon werde ich euch hier aufzeigen:

Miniworld Rotterdam

Im Miniworld Rotterdam hat man einen wunderbaren Überblick über Stadtteile und Ortschaften der Niederlande. Die Miniaturwelt ist eigentlich für Kinder abgestimmt, aber auch mein Freund und ich machten grosse Augen, als wir die wunderschön gestaltete Halle betraten. Fahrende Züge und Laster, eine Tag- und Nachtsimulation und Häuser der Vorkriegszeit sind nur einige der vielen Dinge, die es zu entdecken gibt.

Euromast

Der 185 Meter hohe Aussichtsturm hat viel zu bieten: Ein Panoramarestaurant, wie auch zwei Hotelsuiten. Seit ein paar Jahren werden auch etwas spektakulärere Aktionen angeboten: Man kann sich etwa vom Turm abseilen oder sich hinutergleiten lassen mit einer Geschwindigkeit von bis zu 100 km/h. Bei schönem Wetter beträgt die Sichtweite bis zu 30 Kilometer.

Markthalle

Die Markthalle wurde im Jahr 2014 errichtet. Sie ist der erste überdachte Lebensmittelmarkt in den Niederlanden. Was besonders an dieser Halle ist, ist, dass sie nicht nur Marktstände, Einkaufsläden, Parkplätze und Restaurants besitzt, sondern dass es auch Wohnungen im Gebäude vorhanden sind. Ausserdem befindet sich ein riesiges Kunstwerk an der Decke, das den Namen „Hoorn des Overvloeds“, was „das Horn der Fülle“ bedeutet. Auf dem Kunstwerk sind Früchte, Gemüse, Blumen, Insekten und Fische zu sehen.

Diergaarde Blijdorp

Zoo und botanischer Garten zugleich: der Diergaarde Bijordorp ist riesig und beheimatet zirka 600 Arten. Im gut 150 Jahre alten Park sind sechs Themenbereiche zu finden: Europa, Asien, Afrika, Nord- und Südamerika und ein Ozeanium. Besonders gefiel mir vor allem der Schmetterlingsgarten und die Pinguine!

All diese Aktivitäten kann ich euch nur wärmstens empfehlen, sie waren alle sehr unterhaltsam und machten Rotterdam zu einem unvergesslichen Erlebnis!

Geschrieben von:

Was ist deine Meinung? Schreib einen Kommentar!