Die außergewöhnliche Hülle im Test.

Zuerst ein Geständnis: Ich benutze mein iPhone XS Max wirklich oft. Das bringt mit sich, dass das iPhone gewöhnlich bereits um 18:00 den Stromsparmodus aktiviert und das Smartphone dann spätestens um 20:00 an eine Steckdose oder eine Powerbank muss. Dementsprechend gespannt war ich, als ich das neue Smart Battery Case von Apple in den Händen hielt. Dieses soll nämlich die Akkulaufzeit nahezu verdoppeln! Das Produkt ist nicht gänzlich neu, gab es doch schon für das iPhone 6, iPhone 6S und iPhone 7 eine solche Hülle. Nun wurde in Cupertino jedoch entschieden, dass das Zubehör für die neuen Modelle iPhone XS, XS Max und XR wieder ins Angebot kommt.

Das war eine gute Entscheidung. Denn praktisch ist das Smart Battery Case auf jeden Fall. Dieses lässt sich kinderleicht einsetzen. Dazu fährt man das iPhone von oben nach unten in die Hülle ein, worauf diese sofort erkennt wird und mit dem Smartphone verschmilzt. Innen schützt ein Mikrofaserfutter das iPhone, während die Rückseite aus dem bekannten Silikonmaterial besteht, welches man von gewöhnlichen iPhone-Hüllen kennt. Den Batterieladestand des Cases sieht man sofort in der Mitteilungszentrale und auf dem Sperrbildschirm. Wie das funktioniert, kannst du im folgenden Video sehen:

Ich habe das Smart Battery Case nun seit über einer Woche im Einsatz und kann bestätigen, dass sich die Akkulaufzeit meines iPhone drastisch erhöht hat. Insgesamt hält das iPhone durchschnittlich 70 Prozent länger durch. Das reicht nun wirklich locker für einen Tag. In der Nacht kommt das iPhone dann samt Ladehülle ans Ladekabel. Ein weiterverbreiteter Irrtum: Die Hülle wird nicht separat aufgeladen, sondern ersetzt den Lightning-Anschluss des iPhone.

So praktisch das Case ist, so unschön ist es auch. Mit einem Gewicht von rund 100 Gramm (Apple schreibt auf der Website nichts zum Gewicht, also habe ich es selbst auf die Waage gelegt) spürt man einen deutlichen Unterschied. Noch gravierender ist jedoch die zusätzliche Dicke. So macht die Ladehülle das Gerät an der gewölbten Stelle um circa einen Zentimeter dicker.

Hier der Fotobeweis:

Man hat dadurch das Gefühl, man hält ein klobiges iPhone der ersten Generation in den Händen. Immerhin: Man kann auswählen, ob man das Smart Battery Case in Schwarz oder Weiss haben will.

Fazit

Trotz des unschönen Designs würde ich das Smart Battery Case nicht mehr hergeben. Zu gross ist der Luxus, sich nie mehr Gedanken über ein Ladekabel im Rucksack machen zu müssen. Alles in allem ist das Case eine perfekte Zweckfreundschaft!

Geschrieben von:

Was ist deine Meinung? Schreib einen Kommentar!