Bei tize.ch stelle ich dir in unregelmässigen Abständen Bücher vor, die du vielleicht noch nicht kennst. Heute: „Touched“ von Corrine Jackson.

Kurzer Steckbrief zum Buch

Titel: Touched – Der Preis der Unsterblichkeit
Autorin: Corrine Jackson
Genre: Fantasy-, Liebesroman
Verlag: Thienemann
Seitenanzahl: 414
Alter: ab 14 Jahren

Inhalt

Wie ein feuriger Blitzschlag fühlt es sich an, als Asher in Remys Leben tritt. Doch sich ihm zu nähern, bedeutet Gefahr – Lebensgefahr. Remy will nichts mehr riskieren, zu lange hat sie gelitten unter ihrem gewalttätigen Stiefvater und der Hilflosigkeit ihrer Mutter, der sie immer wieder das Leben gerettet hat. Denn Remy verfügt über eine einzigartige Fähigkeit: Sie kann Menschen durch Berührung heilen. Remy will bei ihrem leiblichen Vater endlich ein normales Leben führen. Aber kann sie ihrem Schicksal entrinnen? Kann sie Asher entkommen?

Erster Eindruck

Ich muss sagen, am Anfang war ich ziemlich skeptisch, denn durch den Klappentext, aber vor allem durch das Cover, welches mit den ganzen Schnörkel und Schmetterlingen doch sehr verspielt wirkte, dachte ich, ich hätte mal wieder eine Schnulze mit wenig Fantasy vor mir. Doch meine Befürchtungen wurden schnell zerstreut. Es gibt zwar eine Liebesgeschichte, aber diese ist weder schnulzig, noch bildet sie die Haupthandlung der Geschichte, sondern sie läuft eher nebenher. Die Geschichte ist bei weitem nicht so harmonisch wie das Cover suggeriert.

Die Charaktere

Die Protagonistin ist ganz klar Remy, denn auch ihrer Sicht wird auch die ganze Handlung geschrieben. Trotz ihres jungen Alters von 17 Jahren ist sie schon fürs Leben gezeichnet, da ihre Familienverhältnisse äusserst schwierig sind. Sie musste schnell erwachsen werden und Verantwortung übernehmen, um überleben zu können. Ausserdem ist sie enorm widerstandsfähig und stark, was sie mit ihrer Fähigkeit auch sein muss. Immerhin muss sie die Schmerzen der Menschen aushalten, die sie heilt. Allerdings hat sie eine höhere Regenerationsrate als ein normaler Mensch, sodass Knochenbrüche meist schon nach einigen Stunden verheilt sind. Alles in allem eine sympathische, aber tragische Protagonistin.

 

Die Handlung

Die Grundidee hinter der Geschichte ist nicht wirklich neu, aber enorm interessant verpackt. Jede besondere Fähigkeit hat auch ihre Konsequenzen und das nicht zu knapp. Dadurch entwickelt sich eine interessante Handlung mit einem sehr ungewöhnlichen Antagonisten. Anders als vermutet, ist es niemand der die Welt unterjochen will oder irgendwelche anderen hochtrabenden Ziele hat. Es ist einfach ein boshafter Mensch, dem es Spass macht, andere zu quälen und auf Geld und Rache aus ist. Anfangs habe ich damit gehadert, denn ich dachte mir, dass da noch mehr sein muss, aber mit der Zeit fand ich die Idee richtig gut. Eben weil es anders ist und man nicht immer Grössenwahnsinn braucht, um einen guten Antagonisten zu kreieren.

Die Autorin

Corrine Jackson studierte englische Literatur, bevor sie zunächst als Grafikdesignerin arbeitete und dann in eine grosse Marketingagentur wechselte. Sie war ausserdem Chefredakteurin von zwei literarischen Onlineteitschriften und ist Mitglied der SCBWI (Society of Children`s Book Writers and Illustrators. Die Autorin hat auch eine eigene Webseite: www.corrinejackson.com

Geschrieben von:

Was ist deine Meinung? Schreib einen Kommentar!